Die Perserkriege


Der Ausdruck Perserkriege bezeichnet eine Reihe kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen dem antikem Griechenland und dem persischem Reich die sich über die Zeit von 500 v. Chr. bis
448 v. Chr. erstreckten.

external image 400px-Perserkriege.jpg

Quelle: http://www.antikefan.de/kulturen/persien/bilder/400px-Perserkriege.jpg

I. Ursache


Der Auslöser für die persischen Kriege war der Ionische Aufstand der von 500/499 v. Chr. bis 494 v. Chr. dauerte. Unter dem Ionischem Aufstand versteht man die Rebellion der kleinasiatischen und zyprischen Griechen gegen die Perser. Grund für den Aufstand war eine schwere wirtschaftliche Krise der Handelsstädte. Milet, eine große Handelsstadt die diese Krise schwer getroffen hatte, ruft zur Rebellion auf.


II. Schlachten


494 v. Chr. - Schlacht bei Lade

  • Da die Griechen durch die Eroberung von Sadis und deren Zerstörung das persische Reich provoziert hatten, marschierten die Perser unter Dareios I. in die Ionischen Städte ein und vertrieben dessen Bewohner. Außerdem versenkten sie die griechische Flotte.

490 v. Chr. - Schlacht bei Marathon

  • Durch den Feldherrn Militades besiegten die Griechen die Perser, Dareios musste eine Niederlage einstecken

Machtwechsel - Dareios Sohn Xerxes I. herrscht nun über die Perser

480 v. Chr. - Schlacht bei den Thermopylen und die Schlacht bei Artemision

  • Um die Persische Streitmacht von ca. 100.000 Soldaten und 1.000 Schiffen aufzuhalten, verbündeten sich Athen und Sparta durch ein griechisches Bündnis und bauten unter Themistokles eine Flotte auf.
  • Die Schlacht bei den Thermopylen und die Schlacht bei Artemision gingen allerdings zugunsten der Perser aus.
    → Athen wurde evakuiert und die griechische Flotte zog sich zurück nach Salamis.

480 v. Chr. - Schlacht bei Salamis

  • Themistokles kämpft gegen die persische Flotte und zerstört die meisten ihrer Schiffe.
  • Xerxes flüchtet mit der restlichen Flotte nach Asien

479 v. Chr. - Schlacht von Plataea

  • athenische und peloponnesische Hopliten schlugen das persische Soldatenheer und vertrieben es.

external image a_hoplit.jpg external image dareios.jpg
Quelle:
http://monolith.dnsalias.org/~marsares/resource/pix/warfare/army/a_hoplit.jpg
http://www.histokomp.de/illustration_images/dareios.jpg

III. Folgen


Durch die gewonnenen Schlachten schöpften die Griechen Asiens neuen Mut und wagten wieder eine neue Rebellion.
→ 449/448 v. Chr. wurden der Friedensvertrag von Callias mit den Persern geschlossen.
Die Ergebnisse waren: - die Unabhängigkeit der asiatischen Griechen von Asien
- Zypern kam unter die persische Herrschaft
- die Schließung der Ägäis für persische Kriegsschiffe

IV. Folgen für das Volk/ die Völker


Griechische wie Persische Untertanen mussten wahrscheinlich folgende Folgen hinnehmen:
  • Zerstörung ihrer Häuser
  • Vertreibung aus ihrer Heimat
  • Hohe Steuern zur Aufrüstung
  • Hungersnot wenn z.B. feindliche Truppen das Dorf besetzt hatten

V. Quelltext


external image herodot_g.jpg138. Was ihnen zu tun verboten ist, dürfen sie auch nicht aussprechen. Das Entehrendste ist bei ihnen das Lügen. An zweiter Stelle steht das Schulden machen, dies aus vielen Gründen, namentlich aber, weil ihrer Meinung nach ein Schuldner notwendig in die Lage kommt, zu lügen. Ein Bürger, der an Aussatz oder weißen Flecken leidet, betritt die Stadt nicht, verkehrt auch nicht mit den anderen Persern. Sie schreiben diese Krankheiten einem Vergehen gegen die Sonne zu. Jeden Fremden, der davon befallen wird, treibt man aus dem Lande. Viele dulden aus demselben Grunde auch keine weißen Tauben. Nie lassen sie ihr Wasser in einen Fluss oder speien hinein, waschen auch nicht ihre Hände darin oder dulden, dass es ein anderer tut. Vielmehr erweisen sie den Flüssen die tiefste Ehrfurcht. “ (Herodot)





Quelle: http://wdrblog.de/glossenblog/herodot_g.jpg
_
Erklärung:
Dareios I. - ( 522 – 486 v. Chr.), Dareios der Große, altpersischer Großkönig
Militades – Athenischer Feldherr
Xerxes I. - ( 519 – 465 v. Chr.), Sohn des Dareios, Großkönig von Persien
Themistokles – Staatsmann und Feldherr Athens
Hopliten – Damals moderne Eliteinfanterie
Herodot - „Vater der Geschichtsschreibung“, hielt den Aufstieg des Perserreiches fest



Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Perserkriege
http://www.jonas-hinz.de/perser.htm
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Perserkriege.html
http://agiw.fak1.tu-berlin.de/Auditorium/LaVoSprA/SO4/Her_Pers.htm


Präsentation und Aktivität: